Baubeschrieb

 

GRUNDLAGEN

Unser Standard – hochwertige und nachhaltige Bauqualität

Der Kurzbaubeschrieb hält sich wenn immer möglich an die Normen der SIA und Fachverbände sowie ans Baugesetz bzw. an Auflagen einzelner Amtsstellen. Soweit in der Bewilligung keine speziellen Anmerkungen zu den Normen enthalten sind, gelten die Normen, welche mit dem Bewilligungsverfahren Gültigkeit haben. Alle Konstruktionen und Ausführungen entsprechen den Vorschriften und Bewilligungen der Behörden, den Anforderungen der Fachverbände sowie den Berechnungen und Angaben des Ingenieurs. Die hohe Bauqualität garantiert einen minimalen Energieverbrauch und eine dauerhafte Beständigkeit der Bausubstanz.

ROHBAU

Baumeisterarbeiten: Fundamentplatten, Wände, Stützen, Treppen und Decken in Stahlbeton. Erdbebensicher. Tiefgaragengeschoss wird in Dichtigkeitsklasse 2, Gebäudeteile im Erdreich (Gartengeschosse Ebene 1 und Ebene 2, Treppenhaus) werden in Dichtigkeitsklasse 1 ausgebildet. Betonwände gemäss Angaben Bauingenieur in Treppenhaus, Liftschacht, Wohnungstrennwände wo aus statischen Gründen erforderlich. Innenwände Garagengeschoss in Kalksandstein, Aussenwände in den Wohngeschossen in Beton einschalig oder Backstein, zur Aufnahme von Aussenwärmedämmung. Sämtliche tragenden und nicht tragenden Innenwände in den Wohngeschossen in Backstein oder Trockenbau resp. Beton.

Bedachungsarbeiten: Flachdachkonstruktion Hauptdach: Voranstrich, Dampfbremse mit dem Untergrund vollflächig verschweisst, Wärmedämmung gemäss Wärmedämmnachweis und bauphysikalischen Anforderungen, 2-lagige Bitumen-Dichtungsbahn wurzelfest, Trennvlies, Vegetations-, Filter- und Drainageschicht (Ansaat). Hauptdach mit extensiver Begrünung, nicht begehbar. Nötige Dachwasserabläufe (Ablaufleitungen in sanitäre Installationen eingerechnet).

Aussenwärmedämmung: Die Gebäudehülle wird nach behördlicher Vorschrift und Wärmedämmnachweis gedämmt. Fassadenwärmedämmung aus Mineralwolleplatten (Isolationsstärke gemäss Wärmedämmnachweis) auf Fassadenmauerwerk geklebt, mechanisch befestigt und mit Abrieb versehen.

GRUNDAUSBAU

Fenster aus Holz-Metall: Isolierverglasungsfenster, Schalldämmung gemäss Angaben des Bauphysikers inkl. den nötigen Rahmenverbreiterungen. Teilweise fest verglaste Fenster. Mind. ein Drehkippflügel mit Einhand-Drehkipp- Beschlag pro Raum. Griffe gemäss Standard Lieferant. Metallteile aussen einbrennlackiert gemäss Farbkonzept Architekt. Bei Wohnungen Gartengeschoss Fenster-/türen mit Pilzkopfbeschlägen der Sicherheitsstufe RC 1N und abschliessbaren Griffen.

Garagentor: Garagentor automatisch. Ausführung nach Schweizer Richtlinien (1 Handsender pro Parkplatz).

Aussentüren in Metall: Verglaste Hauseingangsfront mit Hauseingangstüre, Metallkonstruktion einbrennlackiert. Türdrücker innen und Stossbügel aussen aus Chromstahl.

Spenglerarbeiten: Spenglerarbeiten in CNS. Anschluss Dachwassereinlauf an Dachwasserleitungen. Abzugsrohreinfassungen inklusive sämtlichen Nebenarbeiten. Genügend Notüberläufe bei Flachdächern, Terrassen und Balkonen. Vertikale Rafflamellenstoren/Sonnenstoren: Vertikale Rafflamellenstoren mit elektrischem Motorantrieb. Knickarmmarkise an Fassade/Balkonuntersichten montiert. Bedienung elektrisch. Farben gemäss Farbkonzept Architekt.

Nebenräume: Nebst wohnungsinternem Reduit eine Abstellbox im Gartengeschoss Ebene 1 pro Wohnung sowie ein Metallpneuschrank pro Parkplatz. Attikawohnungen mit Kellerabteil.

HAUSTECHNIK

Elektroanlagen: Wohnungsinstallationen gemäss Projektplänen. Leuchten-Lieferung gemäss Projektplänen des Elektroingenieurs für Umgebung, Sitzplätze, Terrassen, Treppenhaus, Korridore, Tiefgarage sowie allgemeine Räume. Generell in allen Zimmern 1 Deckenanschluss und 3 Steckdosen. 2 Multimediaanschlüsse (Telefon, TV, Internet) nach freier Wahl, Multimediadosen sternförmig erschlossen ab Medienkasten, ohne Endgeräte (Endgeräte des Providers, Switch und Patchkabel sind Sache des Eigentümers). Deckeneinbauspots in Küche, Korridor und Entrée gemäss Projektplänen. Vor jeder Wohnungstüre wird ein Sonnerietaster montiert. Sonnerieanlage mit einer Aussensprechstelle beim Hauseingang (inkl. Anschluss elektrischer Türöffner) sowie je eine Innensprechstelle bei den Entrées der Wohnungen.

Heizung/Lüftung: Die Warmwassererzeugung und die Beheizung der Wohnungen erfolgen mittels Wärmepumpe mit Erdsonden. Niedertemperatur Bodenheizung mit individueller Wärmezählung pro Wohnung. Die Bodenisolationen für alle Geschosse werden nach dem Energiegesetz berechnet und verlegt. Alle Wohnräume mit Fenstern sind via Thermostat regelbar. Die Tiefgarage und das Treppenhaus befinden sich ausserhalb des Wärmedämmperimeters. Dampfabzug Küche im Umluftsystem. Mechanische Lüftung für gefangene Räume.

INNENAUSBAU

Sanitäre Anlagen: Lieferung und Montage der Apparate in Bäder, Duschen und WC’s, inklusive zugehörigen Schallschutzsets und Zubehör für Montage. Geflieste Duschenböden, Glasduschtrennwände, Lavabos, Badewanne, die Apparate werden durch den Käufer bemustert. Budget Apparate/Duschtrennwände zu Ausstellungspreisen inkl. MwSt. gemäss Bemusterung Architekt:

Geschoss

Whg. Nr.

Duschtrennwand

Apparate

Gartengeschoss Ebene 1

1.1

CHF 3‘500.–

CHF 19‘200.–

 

1.2

CHF 1‘750.–

CHF 12‘100.–

Gartengeschoss Ebene 2

2.1

CHF 2‘400.–

CHF 12‘100.–

1. bis 3. Obergeschoss

3.1, 4.1, 5.1

CHF 2‘400.–

CHF 11‘700.–

Gartengeschoss Ebene 2
bis 3. Obergeschoss

2.2, 2.3, 3.2, 3.3
4.2, 4.3, 5.2, 5.3

CHF 1‘750.–

CHF 11‘700.–

Attikageschoss

6.1

CHF 2‘400.–

CHF 12‘700.–

 

6.2

CHF 3‘900.–

CHF 14‘500.–

 

Lieferung und Montage eines Waschturms V-ZUG oder Schulthess, Budget CHF 2‘500.– inkl. MwSt. netto.

 

Kücheneinrichtung: Die Küche wird durch den Käufer bemustert. Budget Küche inkl. MwSt. netto gemäss Bemusterung Architekt, Bulthaup B1 Küchenkombination, inkl. Möbel, Fronten in Kunstharz matt mit Einlassgriffen, Abdeckung in Laminat matt, Bora Induktions-Glaskeramik-Kochfeld mit integriertem Kochfeldabzug-Umluft, Siemens Dampfbackofen, Siemens Kühl- und Gefrierkombination, Siemens Geschirrspüler, Unterbauleuchten, Rückwand, gemäss Projektplan:

Geschoss

Whg. Nr.

Küche

Gartengeschoss Ebene 1

1.1

CHF 20‘600.–

 

1.2

CHF 23‘500.–

Gartengeschoss Ebene 2
bis 3. Obergeschoss

2.1, 3.1, 4.1, 5.1

CHF 21‘100.–

Gartengeschoss Ebene 2

2.2, 3.2, 4.2, 5.2

CHF 22'200.–

bis 3. Obergeschoss

2.3, 3.3, 4.3, 5.3

CHF 23‘500.–

Attikageschoss

6.1

CHF 19‘400.–

 

6.2

CHF 21‘000.–

 

Aufzug: Von Tiefgarage bis Attikageschoss Personenaufzug für 8 Personen, rollstuhlgängig. Elektromechanischer Antrieb, automatische 2-teilige Teleskoptüren, Notfalltelefon. Innenausstattung gemäss Bemusterung.

Wandschränke: Wandschränke werden durch den Käufer bemustert, Budget CHF 3‘000.– inkl. MwSt. pro Wohnung.

Türen: Wohnungseingangstüren schallisoliert mit 3-Punkt-Sicherheitsverschluss. Zimmertüren schwellenlos mit raumhohen Stahlzargen. Türblätter beschichtet.

Bodenbeläge Allgemeinräume: Im Treppenhaus und in Korridoren Teppich und/ oder Plattenbelag gem. Farb- und Materialkonzept des Architekten. Keller- und Nebenräume Hartbeton, teils gestrichen.

Budget Bodenbeläge in den Wohnungen: Liefern und Verlegen von Bodenbelägen nach Bemusterung des Käufers für alle Zimmer, Wohnen/Essen, Küche, Nassräume, Korridor und Nebenräume in den Wohnungen. Budget CHF 140.–/m2 inkl. MwSt. fertig verlegt, inkl. allen Nebenarbeiten. Die Beläge Sitzplätze, Balkone und Terrassen mit Betonplatten.

Wand- und Deckenbeläge in den Wohnungen: Wandbeläge in Wohnung Abrieb 1.0 mm aufgezogen mit mineralischer Farbe gestrichen. Liefern und Verlegen von Wandfliesen in den Nassräumen nach Bemusterung des Käufers. Budget pro Wohnung siehe Baubeschrieb, fertig verlegt, inkl. allen Nebenarbeiten. Decken in Weissputz Q3 mit mineralischer Farbe gestrichen. 

Innere Malerarbeiten: Kunstharzanstriche auf grundierte Holz- und Metallteile wie Stahlzargen, Schwelleneisen. Dispersionsanstrich auf Weissputzdecken und abgeriebenen Wänden, Tiefgaragendecke und -wände. Böden mit Spezialfarbe grau: Heizung, Technikraum.

VORBEHALT

Änderungen gegenüber diesem Leistungsbeschrieb sowie gegenüber Plänen aus technischen und architektonischen Gegebenheiten oder dem Bewilligungsverfahren, die das Bauwerk in keiner Weise verschlechtern, bleiben ausdrücklich vorbehalten. Auch vorbehalten bleiben behördliche Entscheide, die den konstruktiven oder technischen Aufbau betreffen (z.B. Baubewilligung, Kanalisationsauflage etc.) sowie die Erteilung der Baubewilligung. Die Auflagen der Bewilligung müssen eingehalten werden.

Als Käufer bestimmen und gestalten Sie den Innenausbau Ihrer Eigentumswohnung. Der vorstehende Kurzbaubeschrieb beschränkt sich nur auf wesentlichste Ausführungspositionen des Projektes. Gerne lassen wir Ihnen in Ergänzung den detaillierten Baubeschrieb zukommen.

Spezifikation Budgetpreise: Lieferanten und Unternehmer werden durch den Werkersteller bestimmt. Die Budgetpreise Küche verstehen sich als Nettopreise inkl. MwSt., fertig geliefert und montiert, inklusive Abdeckplatte und Unterbauleuchten. Der Budgetpreis für die Bodenbeläge und Wandfliesen versteht sich als Nettopreis pro m2 fertig verlegt inklusive sämtlicher Vor- und Nebenarbeiten, inklusive Sockel und MwSt. Die Budgetpreise Sanitärapparate sind Bruttopreise inkl. MwSt zu Ausstellungspreisen.

Sonderwünsche: Individuelle Änderungen kann die jeweilige Käuferschaft in ihrer Wohnung gerne vornehmen. Vorausgesetzt, dass dies statisch und bauphysikalisch möglich ist. Sämtliche Änderungen werden in der Mehr-/Minderkostenberechnung aufgestellt und müssen durch die Käuferschaft vorgängig schriftlich bewilligt werden. Auf die Mehrkosten werden ein Honorar von 16% sowie Anschlussgebühren von 3.5% exkl. MwSt. erhoben.

Aus den in diesem Prospekt enthaltenen Plänen, Abbildungen und Angaben können keine Ansprüche abgeleitet werden. Massgebend ist der detaillierte Baubeschrieb. Ausführungsbedingte Änderungen, Anpassungen und/oder Massabweichungen bleiben jederzeit ausdrücklich vorbehalten.